Mobicool B40 Test

Eine Tiefkühlleistung von -15 °C ist für Kühlboxen irre stark. Ein Modell, das diese enorme Kühlstufe erreicht, ist die Mobicool B40. Mit einem ebenso satten Preis sollte sie jedoch auch in anderen Bereichen zu überzeugen wissen.

Wir haben die Kühlbox unter die Lupe genommen und zeigen, wie sie in der Praxis abschneidet.

Sale
Mobicool B40 Test: Die Kühlbox im Kurzportrait
Ein Volumen von 38 Liter, eine stufenlose Temperatureinstellung und ein Stahlgehäuse mit extrastarker Isolierung machen auf den ersten Blick deutlich, dass es sich um ein qualitatives Modell handeln muss.

Doch Vorsicht! Die Kühlbox liegt in zwei Ausführungen vor: einmal mit Fahrzeug-Stromanschluss und einmal ohne…

Letzte Aktualisierung am 2020-07-06 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Inhalt

Mobicool B40 und Mobicool B40 Hybrid – der Unterschied

Einige Kunden haben sich bereits über die irreführende Beschreibung beschwert, weswegen wir an dieser Stelle direkt den Unterschied zwischen den beiden Produktbezeichnungen verdeutlichen wollen.

So bedeutet „Hybrid“, dass die Box sowohl mit einem 12 Volt Fahrzeuganschluss, als auch mit einem 230 Volt Festnetzanschluss ausgestattet ist. Das nicht-Hybrid Modell hingegen ist ausschließlich mit einem Festnetzanschluss versehen.

Hinweis: Das in diesem Text verlinkte Modell ist die Hybrid Kühlbox B40! Der Hersteller verpasst es, auf der Verkaufsseite direkt ersichtlich zu machen, um welches Modell es geht.

Mobicool B40 Test: Die Kühlbox im Detail

Sale
Mobicool B40 Test: Die Kühlbox im Kurzportrait
Ein Volumen von 38 Liter, eine stufenlose Temperatureinstellung und ein Stahlgehäuse mit extrastarker Isolierung machen auf den ersten Blick deutlich, dass es sich um ein qualitatives Modell handeln muss.

Doch Vorsicht! Die Kühlbox liegt in zwei Ausführungen vor: einmal mit Fahrzeug-Stromanschluss und einmal ohne…

Letzte Aktualisierung am 2020-07-06 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

An dieser Stelle wollen wir herausfinden, wozu die B40 Kühlbox tatsächlich imstande ist. Dazu haben wir uns genauer mit dem Kühlsystem, der Organisation und den elektronischen Daten beschäftigt. Weiter unten finden Sie anschließend eine Einschätzung unsererseits, ob und wann sich das Modell für einen Kauf lohnt.

Kühlsystem

Das Kühlsystem ist eine der größten Besonderheiten bei diesem Modell, da es sich aus gleich zwei Komponenten zusammensetzt.

  • Einem Peltier-System, das die Wärme aus dem Innern nach außen transportiert.
  • Einem AC Kompressor, der mit Kühlmittel arbeitet und eine enorm schnelle Kühlung gewährleistet.

Dank dieser Kombination wird zum einen eine sehr schnelle und zum anderen eine sehr langanhaltende Kühlung gewährleistet. Das Stahlgehäuse stellt zudem eine sehr effektive Isolierung dar.

Beide Kühlsysteme gewährleisten zusammen eine Kühlleistung von 12°C bis -15°C.

Organisation und Volumen

Insgesamt umfasst das Volumen großzügige 38 Liter. Ein Kunde hat bezüglich dessen berichtet, dass er insgesamt zwölf 1,5 Liter Flaschen unterbringen kann und immer noch recht viel Platz für Snacks usw. vorhanden ist.

Der Deckel ist einteilig und muss stets komplett angehoben werden. Dadurch geht natürlich immer ein bisschen Kälte verloren, die jedoch durch das Kühlsystem schnell nachproduziert wird. Auf den ersten Blick wirkt das Modell recht sperrig, allerdings sollen die Griffmulden für einen angenehmen Transport vollends ausreichen – lediglich Rollen, die den Transport noch einfacher machen würden, sucht man vergebens.

Ein cooles Extra ist außerdem der magnetische Deckel, der auf diese Weise zusätzlich isolierend wirkt.

Informationen zur Elektronik

Die B40 Hybrid Kühlbox ist stufenlos verstellbar und erstreckt sich dadurch von Energieeffizienzklasse A+++ bis A+. In jedem Falle ist der Verbrauch recht gering (A+++ ist die effizienteste aller Klassen).

Für den Stromanschluss werden zwei Adapter mitgeliefert: einer für das Fahrzeug (12 Volt) und einer für den Festnetzanschluss (230 Volt). Dummerweise werden bei dem Fahrzeuganschluss nur die Peltierelemente aktiviert. Sofern Sie den Kompressor als Kühlelement nutzen möchten, müssen Sie das Gerät über den Festnetzanschluss betreiben.

Highlights

Zu den Highlights zählen aus unserer Sicht zwei Faktoren. Erstens ist die stufenlose Regulierung zwischen +12°C und -15°C ziemlich praktisch und für alle Arten von Kühlgut geeignet, auch wenn die Kühlung oberhalb von 10°C kaum sinnvoll ist.

Zweitens ist das doppelte Kühlsystem enorm effektiv und gewährleistet sowohl schnell verfügbare, als auch langanhaltende Kälte. So müssen Sie nicht wie bei vielen anderen Geräten 1-2 Stunden warten, bis die Box ihr gesamtes Kühlpotenzial erreicht hat.

Preis-Leistungsverhältnis und Kundenmeinungen

Am Ende steht eine ziemlich leistungsstarke Kühlbox, die nicht gerade durch technologischen Schnickschnack, dafür aber durch Zuverlässigkeit und Schnelligkeit punkten kann. Das Stahlgehäuse ist zudem extrem robust und mit einem hübsch anzusehenden blauen Plastikbezug versehen.

Kunden geben an, dass es sich schlichtweg um ein „klasse Gerät“ handelt. Der Platz ist absolut ausreichend und der Einsatzbereich ist ohnehin sehr flexibel, sofern ein Stromanschluss in Reichweite ist.

Eine etwas günstigere Alternative von Mobicool stellt das Modell MT48W dar. Dieses ist dank der Rollen, der Trenngitter und des geteilten Deckels etwas einfacher zu organisieren, allerdings kühlt es nur bis zu 16°C unterhalb der Außentemperatur. Das Volumen ist mit 48 Liter natürlich extrem geräumig und eher für größere Ereignisse geeignet.

Sale
Mobicool 9600024965 Kühlbox
  • Fasst eine komplette Getränkekiste (30 x 40 x 32 cm)
  • Elektrische Kühlbox für 12 V DC im Auto und 230 V AC Steckdose
  • 2 stabile Räder, ausklappbarer Griff für bequemen Transport, Herausnehmbares Trenngitter

Letzte Aktualisierung am 2020-07-06 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mobicool B40 Test: Fazit

Insgesamt gibt es an dem Modell kaum Schwächen auszumachen. Einzig und allein der Preis ist für viele Kunden zunächst eine Hausnummer. Sie dürfen dafür jedoch eine irre Leistung erwarten, die zudem zuverlässig auf Abruf ist. Achten Sie darauf, die Hybrid Variante zu kaufen, damit Sie die Kühlbox auch im Fahrzeug benutzen können.

Wir hoffen, dass dieser Testartikel eine Hilfe bei der Kaufentscheidung für Sie sein konnte.